ANMELDEN:   Email:   Passwort:   Einloggen            Passwort vergessen?     Neu registrieren
Essig
Balsam-Essige
Bier / Malz Essige
Edelsaure Trinkessige
Fruchtessige
Hausessige
HEIM ESSIG BRAUER
Weinessige
Öl
Fruchtsaft
Kaffee
Geschenke, Archiv Sammlung
Führungen
Eingelegtes
Getränke
Honig
Marinaden Mixer

PRODUKT NEUIGKEITEN

Leindotter Kernöl, 250 ml
WIENER BIER 0,33 Liter
WIENER BIER 6 x 0,33 Liter
Kräuter Essig, 250 ml
Kräuter Öl, 250 ml
Blüten-Honig 400 g
Balsam-Honig 400 g


Gegenbauer auf:

 

Holunderbeeren Essig, 250 ml


Das kräftige Aroma vollreifer Holunderbeeren haben wir in diesem Fruchtessig "sauer konserviert".


Der Holunder wurde am Höhepunkt der Reife ca. 20 km südlich von Wien geerntet, gerebelt, nur durch sein eigenes Gewicht gepreßt („Seihmost“) und mit Reinzuchthefe zur alkoholischen Gärung gebracht.


Nach einer Reifephase impften wir den Wein mit einer reinsortig gezüchteten Essigbakterienkultur. Die Essigfermentation findet unter kontrollierter Gärung statt, wobei Temperatur und Sauerstoffzufuhr ständig beobachtet werden, um den Bakterien optimale Lebensbedingungen zu gewähren. Somit ist eine der Voraussetzungen gegeben, hohe Qualität zu erreichen. Nach Ende der Gärung wird der Jungessig in Glasballons gelagert, mehrmals vom Trub abgezogen und anschließend in Glasballons gereift.


Holunderbeeren lernt man schon als Kind kennen, wächst sie doch wild nahezu überall im mitteleuropäischen Raum. Man kennt vielleicht Holundersaft oder Holunderkonfitüre. So ist es eine interessante Herausforderung, diese Frucht in die beiden Gärungen zu überführen. Die weiteren verschiedenen Fruchtsäuren wie die Äpfelsäure oder Zitronensäure spielen eine wesentliche Rolle, den harmonischen Geschmack des Essigs zu definieren.


Nach unserem Wissen wurde noch nicht versucht, aus der Holunderbeere klassischen Fruchtessig herzustellen.


- 1 - 2 Eßlöffel Essig in 1/8 l Leitungs- oder Mineralwasser oder ein paar Tropfen mit Sekt aufspritzen - zum mehrtägigen Marinieren von rohem Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse - zum Beträufeln von blanchiertem Gemüse - auf Hartkäse - auf Kuchen und Schokoladetorten - über Topfenpalatschinken - auf Speiseeis - zum Verfeinern von Saucen, die aus dem Bratenrückstand aus Fisch oder Fleisch gewonnen wurden: vom Bratenrückstand Fett abgießen, mit Wein löschen und reduzieren, mit entsprechendem Fond aufgießen und leicht einköcheln, die Pfanne von der Flamme nehmen, mit kalter Butter montieren und mit dem Essig würzen


5 % Säure


Zutaten: Holunderbeeren Essig

 

REZEPTE ZUM PRODUKT:

 
 Rote-Rüben-Gemüse
2EL Butter zusammen mit 2EL Kürbiskernöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen und darin

 Rotes Zwiebelkonfit
50 g Kristallzucker und 50 g Butter in einer Pfanne hellbraun karamelisieren lassen. 200 g Schalottenzwiebel schälen, hinzugeben und kurz mitbraten lassen. Mit

 Rotkrautsalat
350 g Rotkraut Krautkopf vierteln und den Strunk herausschneiden. Das Kraut in feine Streifen schneiden, mit

 Russischer Borschtsch
2 rote Rüben/Beten waschen, putzen und fein hobeln 1 Karotte waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden 1/2 Sellerieknolle waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden 1/2 Porreestange waschen, putzen und in Ringe schneiden


ANZAHL:

  x  15,00
 
in den Warenkorb »
Alle Preisangaben inkl. MwSt.


WarenkorbWARENKORB:

 
Zwischensumme: 0,00
 


Apfel Balsam Essig 1999



SEITE DRUCKEN »
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT »
     
DEUTSCH ENGLISH             NEWSLETTER      AGB´S